Smile

Berufliche Weiterbildung zur / zum Kinder- und Jugendcoach / Lerncoach ISP (Integrative Solution Process)- Coaching

Als Kinder- und Jugendcoach helfen Sie Kindern und Jugendlichen ihr Selbstbewustsein zu stärken und helfen dabei Blockaden und Ängste abzubauen.
Kinder und Jugendliche sind vielen Belastungen ausgesetzt: Leistungsdruck, Medienüberflutung und soziale Überforderungen sind einige Faktoren. Nicht selten überfordern sie Kinder und Jugendliche. 

Coaches, die optimal ausgebildet sind, erkennen Probleme und wissen, wie sie helfen können. Sie können Stärken aufzeigen und Selbstbewusstsein fördern.

Zugang zu dieser Weiterbildungsmaßnahme

Nach der Notwendigkeit sollten Sie über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen und möglichst eine mehrjährige berufliche Tätigkeit aufweisen. Die Zulassungsvoraussetzungen der Seminarteilnehmer/innen wird immer in einem Beratungsgespräch sowie, falls für notwendig erachtet, in einem Eignungstest festgestellt.

Maßnahmeziel und Konzeption

Die berufliche Weiterbildung zur/zum Kinder- und Jugencoach / Lerncoach vermittelt den Teilnehmerinnen alle notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bewältigung der berufsüblichen Aufgabenstellungen. Neben der Kenntnis kommunikativer Abläufe im Einzelgespräch mit den Kindern und Jugendlichen müssen die Kinder- und Jugencoach / Lerncoach Gruppenstrukturen erkennen und die Gesetzmäßigkeiten von Gruppenprozessen aufdecken können, um die Austauschprozesse in der Gruppe und die dafür notwendige positive Atmosphäre beeinflussen zu können. In diesem Zusammenhang ist eine Reflexion des eigenen Führungsverhaltens zwingend erforderlich. Nur so kann die Kinder- und Jugencoach / Lerncoach einen der Gruppe und den Zielen der Kinder- und Jugencoach / Lerncoach angemessenen Führungsstil entwickeln.

Kinder- und Jugendcoach / Lerncoachkönnen in einem breiten Spektrum eingesetzt werden. Die Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach ist für alle Menschen geeignet, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, die Freude am Umgang mit Kindern haben, z.B. Eltern, Coaches, Mentaltrainer/innen, Trainer/innen, Sporttrainer/innen, Lehrer, Kinderärzte, Erzieher/innen, Studenten, Pädagogen, Therapeuten u.m. Voraussetzungen: Offenheit und Neugierde, Positives Menschenbild, Bereitschaft, Kinder und Jugendliche in Prozessen achtsam und wertschätzend zu begleiten rwachsenenbildungseinrichtungen, Einrichtungen der Jugendarbeit, Übungswerkstätten, Jugendwerkstätten, Einrichtungen der Suchttherapie, Kliniken, Behinderteneinrichtungen, Einrichtungen der Altenhilfe, Förderschulen, Kinder- und Jugendberatungsstellen, Strafvollzug, Sozialämter, Reha-Einrichtungen und nicht zuletzt, mit Kassenzulassung, in der ambulanten Versorgung chronisch psychisch kranker Menschen arbeiten.

Die Maßnahme dauert insgesamt 3 Monate / 496UStd.

Aufgrund der Vorerfahrungen mit vorangegengenen Maßnahmen gehen wir davon aus, dass wir eine Integrationsquote von mindestens 70 % erreichen werden.

Um die Nachhaltigkeit zu sichern, sind wir allen Teilnehmerinnen auch nach der Maßnahme noch mindestens 3 – 6 Monate bei der Suche nach Arbeit oder bei der Hilfe in die Selbstständigkeit (Unternehmensberatung) behilflich. Diese Hilfe ist während der Maßnahme bei uns obligatorisch. Außerdem sind wir nach AZAV als Träger und unsere Maßnahmen, auch diese Maßnahme, zertifiziert, um ein Höchstmaß an Verbindlichkeit und Prozessgenauigkeit sowie Nachhaltigkeit garantieren und umsetzen zu können.

Sollten Sie Fragen haben, so Rufen Sie uns an unter: (02361) 902 288

Eine Ausführliche Beschreibung dieser Weiterbildungsmaßnahme können Sie in unserem DIN A4 Flyer hier als PDF herunterladen