Weiterbildungsmaßnahme zur Arzt- / Krankenhaussekretärin

Grundsätzlich erfordert die Zielsetzung der Qualifizierung zum(r) AssistentIn im Gesundheitsdienst neben Krankheitskunde und medizinischer Nomenklatur, Organisation, Abrechnungswesen, Gebührenordnung und einem betrieblichem Praktikum gute EDV-Kenntnisse bei den BewerberInnen. Soweit diese Kenntnisse noch nicht vorhanden sind, bietet sich vorab eine Schulung im Office-Bereich, z. B. im Rahmen der Maßnahme „DV-KompetenzCentrum an. Durch den ebenfalls modularen Aufbau des DV-Kompetenz-Centrums ist eine flexible, auf den Einzelfall abgestimmte Qualifizierung und damit eine unmittelbare Integration in den ersten Arbeitsmarkt möglich.

Krankheitskunde und medizinische Nomenklatur
  • Medizinische Terminologie
  • Grammatik und Wortkunde
  • medizinische Fachsprache
  • spezifische Fachbegriffe
  • Krankheitskunde
  • Grundlagen der Gesundheitslehre und Pathologie
Organisation, Abrechnung, Gebührenordnung
  • Organisation
  • Stationsorganisation
  • Pflegeplanung und Pflegedokumentation
  • Abrechnung
  • Einführung und Tarife
  • Gebührenordnung
  • Grundlagen
  • Vergütungen
  • Krankenhaustarif DKG-NT
EDV-Kenntnisse
  • Textverarbeitung
  • Einsatz von Word für Windows
  • Schreibtechnik
  • Textverarbeitung am PC
  • Schreibsicherheit und –fertigkeit
  • Medizinischer Schriftverkehr
  • Schreibweise medizinischer Fachausdrücke
  • normgerechte Textverarbeitung nach DIN 5008
  • Erstellen von Geschäftsbriefen, Gutachten, Berichten
  • Rechtschreibung und Zeichensetzung
Zielgruppe/Zugang

Arbeitslose BewerberInnen mit abgeschlossener Ausbildung oder vergleichbarer Berufserfahrung unterschiedlichen Berufsbereichen, BewerberInnen mit Berufsausbildung/-erfahrung aus dem sozial-pflegerischen Bereich aber auch Bürohilfskräfte, SekretärInnen etc. sowie BerufsrückkehrerInnen mit gering qualifizierter Berufsausbildung/-erfahrung im kaufmännischen Bereich, die eine berufliche Perspektive im Gesundheitsdienst/Praxisbereich anstreben, die eine berufliche Perspektive im kaufmännischen/verwaltenden Bereich anstreben, BerufsrückkehrerInnen, Hochschul- oder Fachhochschulabsolventen.

Abschluss

Trägerzertifikat, Teilnahmebescheinigung

Den Kurs können Sie Hier als Flyer herunterladen